Systemisch-lösungsorientierte Eltern- und Angehörigenarbeit

Weiterbildungsreihe für Mitarbeiter*innen in Einrichtungen der Jugendhilfe, Behindertenhilfe und im Bildungswesen

Wo auch immer sie heute stattfindet – in der Jugendhilfe, in der Behindertenhilfe oder im Bildungswesen: die Arbeit mit Eltern und Angehörigen ist komplexer und schwieriger geworden.

Zu den Gründen hierfür zählen der Wandel in den Rollenbildern, die Vielfalt der Familienmodelle und Migrationserfahrungen mit den hieraus erwachsenden Belastungen für alle Beteiligten ebenso wie die Zunahme von Störungsbildern bei den erwachsenen Bezugspersonen.

Zusammen mit der Komplexität sind aber auch die Anforderungen zur Durchführung von Eltern- und Angehörigenarbeit gestiegen; sie lässt sich weder „nebenbei“ erledigen, noch kann sie aufgrund ihrer zentralen Rolle für das Gelingen der pädagogischen Hilfen für die betreffenden Kinder und Jugendlichen vollständig in den Arbeitsbereich der Spezialisten für Familienarbeit (mehrjährig ausgebildete Familientherapeuten/ Familienberater) ausgelagert werden.

Entsprechend der zentralen Bedeutung der Elternarbeit benötigen auch die pädagogischen Mitarbeiter*innen – z.B. in ihrer Rolle als Bezugsbetreuer*in – entsprechende Grundkenntnisse im Verstehen familiärer Dynamiken, grundlegendes Know-How zur Planung und Durchführung von Kontakten sowie Fähigkeiten in der Umsetzung von Techniken der Gesprächsführung und Informationsauswertung.

Hierzu will die Kompaktqualifizierung „Systemisch-lösungsorientierte Eltern- und Angehörigenarbeit“ befähigen.

Vermittelt werden in vier thematischen Blöcken grundlegende theoretische und praktische Fertig- keiten, die in jeweils 4 Supervisions- und Praxiseinheiten anwendungsbegleitend vertieft werden können.

Adressaten sind Mitarbeiter*innen sozialer Einrichtungen, zu deren Aufgabengebiet u.a. die Her- stellung und der Erhalt möglichst kooperativer Beziehungen zu Eltern und Angehörigen der von Ihnen betreuten Kinder, Jugendlichen und behinderten Erwachsenen gehört.

Ihnen wird in dieser berufsbegleitenden Zusatzqualifikation zusätzliches Rüstzeug vor allem für die Aufgabenfeldern in Jugendhilfe, Eingliederungshilfe und Bildungswesen vermittelt.

Ausführliche Beschreibung

Einzelseminare der Weiterbildung

Seminar
Einzelseminar – Die systemische Familienanalyse (SFA): das Familienbild (Genogramm) in der Elternarbeit einsetzen
88.72 KB Download
Einzelseminar – Elternarbeit in der Betreuung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer sozial-emotionaler Beeinträchtigung: Blockaden vermeiden – familiäre Potentiale nutzen – Entwicklung fördern
80.08 KB Download
Einzelseminar – Familiäre Dynamiken einschätzen – Störungsformen verstehen: den Kontakt mit Eltern ressourcenorientiert planen und umsetzen
82.26 KB Download
Einzelseminar – Systemisch-lösungsorientierte Gesprächsführung
89.06 KB Download

    Termine

    Januar 2020

    Februar 2020

    Feb
    10
    Mo
    2020
    Familiäre Dynamiken einschätzen – Störungsformen verstehen: den Kontakt mit Eltern ressourcenorientiert planen und umsetzen Winfried Klaes
    Feb 10 – Feb 11 ganztägig

    Seminarleitung: Winfried Klaes

    Weitere Informationen:

    Unverbindliche Anfrage


    * (Pflichtfeld)

    März 2020

    Mrz
    16
    Mo
    2020
    Elternarbeit in der Betreuung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer sozial-emotionaler Beeinträchtigung: Blockaden vermeiden – familiäre Potentiale nutzen – Entwicklung fördern Winfried Klaes
    Mrz 16 – Mrz 17 ganztägig

    Seminarleitung: Winfried Klaes

    Weitere Informationen:

    Unverbindliche Anfrage


    * (Pflichtfeld)

    Unverbindliche Anfrage


    * (Pflichtfeld)